Rad-Events

In der Rubrik Rad-Events findet ihr Berichte zu Veranstaltungen, an denen ich in den letzten Jahren teilgenommen habe.

Alle diese Events sind aus meiner Sicht erfahrenswert.

Viel Spaß beim lesen!

Festive 500: 2020 – eine Abrechnung

Festive 500: 2020 – Eine Abrechnung. Nicht alles, was neu ist, ist gut. Das ist aus meiner Sicht zumindest bei den Festive 500 2020 so gewesen. Willst Du mehr erfahren, dann lies meinen Beitrag!
Transalp, meine fantastische Alpen Challenge 2017

Transalp, meine fantastische Alpen Challenge 2017

Eine Transalp. Das möchte wohl jeder ambitionierte Radfahrer gerne einmal in seinem Radfahrerleben gemacht haben. Wollen, ist nicht machen. 2017 war Schluss mit der TrÀumerei! Hier meine Geschichte dazu.

Ventoux N°5: 2020: Immer wieder beeindruckend

Ventoux N°5: 2020: Immer wieder beeindruckend

Der Ventoux. Einer der magischen Pole des Radsports. Vier Mal stand ich bereits auf dem Windumtosten. 2020 hatte ich das GlĂŒck, dass mein Ă€ltester Sohn dort auch hinauf wollte. Das erste Mal also mit meinem Ă€ltesten Sohn. Hier unsere Geschichte.

Sellaronda 2017: Großartiger Ritt durch die Dolomiten

Sellaronda 2017: Großartiger Ritt durch die Dolomiten

Drei Worte zur Sellaronda 2017?
Wet, wet, wet!
Eine Story zu dem VergnĂŒgen gemeinsam mit einem Kumpel eine der schönsten Rennradrunden der Welt im Dauerregen zu fahren. Und dabei schien in den Wochen zuvor dauerhaft die Sonne im Alpenraum.

Cape Town Cycle Tour 2020: Außergewöhnlich!

Cape Town Cycle Tour 2020: Außergewöhnlich!

Prelude Im Wartebereich vor den Startboxen Da steh ich nun, kurz nach sieben Uhr morgens, in einer unĂŒberschaubaren Masse an Fahrradfahrern am Ende der Welt. Nein, nicht in Finis Terrae (Cape FinistĂšre) in der Bretagne, sondern in Kaapstad unter dem Tafelberg auf dem...

StyrkeprÞven 2018: Episch, beindruckend und erschöpfend

StyrkeprÞven 2018: Episch, beindruckend und erschöpfend

Den Store StyrkeprĂžven: Ein Radsportklassiker aus dem Norden Europas. Über 540km zwischen Trondheim und Oslo. Ein Radmarathon, den man sich erarbeiten muss. Der eine weniger, der andere mehr. Ich gehöre zur letzteren Gruppe. 2018 habe ich mich an der Strecke versucht, hier meine Geschichte.

Teneriffa 2017: Fabelhafte und faszinierende Touren

Teneriffa 2017: Fabelhafte und faszinierende Touren

Business unusual - auf nach Teneriffa Im Sommer 2017 erfuhr ich, dass ein Firmenevent mich nach Teneriffa bringen wird. Diese Nachricht löste in mir eine freudige Erwartung aus, war doch Teneriffa mit dem Vulkan Teide und der daherum liegenden Hochebene schon seit...

Aarhus Kopenhagen 2015: Unbekannt und intensiv

Aarhus Kopenhagen 2015: Unbekannt und intensiv

Aarhus Kopenhagen: Die Veranstaltung Als ich mit dem Rennradfahren im zarten Alter von 16 Jahren anfing (aus der Perspektive eines 50+ Menschen), waren Distanzen von 30 km mit meinen gebraucht gekauften Stahlrenner lang und weit. Auch wÀhrend meiner Unizeit um die...

Mont Ventoux 2015: Der einsame, mystische Gigant der Provence

Mont Ventoux 2015: Der einsame, mystische Gigant der Provence

Der mystische Berg Jahrelang fuhr ich entlang der A7, der Route du Soleil, in den Urlaub in das Massif des Maures nördlich der Cote Azur. Jedes Mal ging es dabei am Mont Ventoux vorbei, der links stets verlÀsslich und markant auftauchte. Der Anstieg auf den Mont...